Michael E. Becker

Geburtsort: Elsenfeld/Unterfranken/Bayern

Wohnort:
Bergheim

Erlernter Beruf:
Diplomsportlehrer/Sporttherapeut DVGS / Zahlreiche Zusatzqualifikationen

Geburtsjahr:
1956

 

Was ist dein Lebensmotto?
„Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich um die Dinge ziehen. Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen – Aber versuchen werde ich ihn!“ R. M. Rilke

Was darf auf keinen Fall in deiner Küche fehlen?
Stilles Wasser, frisches Obst und Gemüse, Morgenstund von P. Jentschura und einen Smoothie und Tee und abends einen knackigen Salat.

Was ist ein perfekter Tag für dich?
Wenn man am Abend sagen kann: Ja, dafür lohnt es sich zu leben!

Was hörst du gerne im Auto?
Leonhard Cohen: Live in London, viele Hör-CDs zum Lernen und WDR 5

Deine Hobbys?
Meine Enkelkinder, Lesen, Entspannung im Garten und Gartenarbeit, Landschaften insb. Berge & Natur genießen per pedes

Wer ist dein Vorbild?
Ich habe viele Vorbilder – Menschen, die bereit sind, anderen Menschen zu helfen, ihre (Lebens-)Ziele zu erreichen im Sinne von konstant lernen und wachsen (kluw – nach Bodo Schäfer).

Was möchtest du deinen Kursteilnehmern mitgeben?
Spielerisches, intensives Training in der Gruppengemeinschaft. Das Ziel ist stabile Fitness, robuste Gesundheit und „extatisches“ Wohlfühlen mit zahlreichen Transfereffekten auf den Alltag.

Dein Unterricht in drei Stichworten?
1. Sich realistische Ziele setzen! 2. Ergebnisorientiert und ambitioniert trainieren! 3. Mit Spaß und guter Laune das Ziel erreichen!

Das Geheimnis deines Erfolgs?
Ich mag meine Familie, meine Teilnehmer und meinen Job!

Deine größte Schwäche?
Gut gekühltes dunkles Hefeweizen mit einem Schuss Holunder- oder Himbeer-Sirup und herzhaft bürgerliche Küche.

Das Geheimnis deiner Figur?
In der Ruhe liegt die Kraft: Weniger ist mehr, ausreichend Schlaf, Entschlackung und Hautpflege nach P. Jentschura

In & OUT

  • IN
  • 1. Schwungvolles, ambitioniertes Training im kühlen Nass
  • 2. Russian Kettlebell-Training, Yoga, Mobility Conditioning: Vitalitätsstraining für die Gelenke
  • 3. Bergwandern im herrlichen Südtirol
  • OUT
  • 1. Isoliertes Bizepstraining sog. Bizeps-Curls
  • 2. Fettverbrennung beginnt erst nach 20 min.
  • 3. Wassergymnastik und Kaffeekränzchen