Teilnehmerstimmen

An dieser Stelle veröffentlichen wir Erfahrungsberichte unserer Kursteilnehmer, um interessierten Neueinsteigern eine Orientierungshilfe zur Kursauswahl zu geben. Wenn du auch deine gesammelten Eindrücke, Erfolge und Erlebnisse in unseren Kursen weitergeben möchtest, findest du hier (PDF-Datei) weitere Infos frei nach dem Motto „Tu´ Gutes und rede darüber!“.

 


 

Meine persönliche Erfolgsgeschichte über die Kursteilnahme bei DEHAGFIT

Vor einigen Jahren hatte ich ernsthafte gesundheitliche Probleme, die im Anschluss an eine größere OP ein regelmäßiges Kardio-Training erforderlich machten. Die im Wasser als leicht empfundenen Bewegungen verhelfen mir zu mehr Beweglichkeit und führen mit der Zeit zu einer strafferen Muskulatur und einer insgesamt besseren Silhouette. Es tut dem Körper und der Seele einfach gut, regelmäßig zu trainieren mit flotter Musik und ständig wechselnden Übungen. Es wird nie langweilig und ich kann dieses Training nur jedem empfehlen.

Ellen-Elisabeth Korten, Frechen

 


 

Meine persönliche Erfolgsgeschichte über die Kursteilnahme bei DEHAGFIT 

Nach meinen beiden Hüftoperationen Nov.2007 rechts u. Febr. 2008 links mit jeweils 3wöchiger stationärer Reha in Bad Neuenahr wurde ich durch meinen Cousin Wilfried auf die diversen Bewegungskurse von DEHAGFIT aufmerksam gemacht.

Ich habe mich aufgrund meiner künstlichen Hüften für die Teilnahme am Aqua-Kurs entschieden, da es mir wichtig ist, sich in einer Wassertiefe von 1,80 m mit Gürtel frei bewegen zu können.

Seit ca. 2009 nehme ich wöchentlich an einem von DEHAGFIT durchgeführten  Aqua-Kurs  im Hallenbad Fresh-Open in Frechen teil.
Der Inhaber von DEHAGFIT, Herr Michael Becker, ist unser Trainer und führt während eines 45 minütigen Kurs nicht nur ein straffes Programm mit Übungen für den gesamten Körper durch, sondern übermittelt dabei auch Spaß und Freude.
Ich kann  nur feststellen, daß das wöchentliche Training für meinen gesamten Bewegungsapperat sehr, sehr gut ist und ich  mit Freude und Lust daran teilnehme.

Abschließend ist anzumerken, daß die Aqua-Gruppe seit Jahren überwiegend aus Stamm-Teilnehmer besteht und dies ist sowohl ein deutliches Zeichen für die Qualifikation und Zuverlässigkeit desTrainers als auch für die optimale Durchführung und Qualität der Kurse.

Aufgrund meiner jahrelangen Kurserfahrung bei DEHAGFIT kann ich nur jedem empfehlen der eine gezielte intensive Bewegungsmöglichkeit sucht, sich  die Kursangebote von  DEHAGFit anzusehen und sich dort kompetent beraten zu lassen.

Elisabeth Niedrich, 74 Jahre, Januar.2016

 


 

Erfahrungsbericht über Aqua-Trampolin: Abnehmen, beweglicher und gesünder werden

Kennengelernt habe ich Karin und die DEHAGFIT durch „Mund-zu-Mund“ Propaganda. Neugierig geworden habe ich eine Probestunde gemacht. Mein Startgewicht betrug bei 1,70m Körpergröße 116 kg. Nach genau 5 Minuten war ich außer Atem und habe gedacht: Das hältst du nie durch. Aber ich habe durchgehalten: Dreimal pro Woche jeweils 45 Minuten.

Nach jedem Kurs ist man wirklich kaputt, aber nie hat man schmerzhaften Muskelkater. Nach den ersten zwei Wochen fühlte ich mich bereits besser. Das Treppensteigen wurde viel leichter. Als die ersten Kilos purzelten, war ich begeistert. Mein Essverhalten habe ich langsam verändert, mache aber keine Diät. Karin hat mich dabei mit Kräutertees und Motivationsgesprächen unterstützt. Bis zu den Sommerferien habe ich 14 kg abgenommen.

Dann kam das Sommerferienprogramm. Nur einmal die Woche ging ich zum Aqua Trampolin. Ich habe versucht, mich mit ein wenig Radfahren, Schwimmen und Spazierengehen fit zu halten. Der Erfolg: Ich habe nicht zugenommen. Vor zwei Wochen haben die neuen Kurse begonnen und ich gehe wieder dreimal pro Woche zu DEHAGFIT. Juhu, ich habe die 100 kg geknackt, also 16 kg abgenommen. Das hat mir gezeigt, wie effektiv Aqua-Trampolin ist.

Karin gestaltet die Kurse wirklich abwechslungsreich. Ihr fällt immer wieder was Neues ein. Also, ich mache weiter, probiert es doch auch mal aus.

Viel Erfolg , Iris Clemens aus Köln, November 2015

 


 

Der Drecksack

Neulich dienstagmorgens im Familienbad DeBütt war wieder fröhliches Training im Wasser angesagt. Alles erfahrene, langjährige Teilnehmer, die gerne den Tag aktiv beginnen. Also alles eigentlich ganz normal für einen erfahrenen Aqua-Fitnesstrainer, der mit vielen Wassern gewaschen ist und den nichts mehr aus der Ruhe bringen sollte. So glaubte ich, bis zu diesem Dienstagmorgen…

Als ich die Gruppe bat, für einige intensive „Drills“ zum Beckenrand nach vorne zu kommen, hörte ich aus der hinteren Reihe ein „Du Drecksack!“.

Ich glaubte zuerst, mich verhört zu haben, und fragte nach. Aber tatsächlich… Hermann hatte spontan den „Drecksack“ in den Raum gerufen und grinste mich dabei mit breitem Mund frech an!

Zwar hatte er sich mit diesem Ausspruch natürlich auch etwas Luft gemacht. Aber das war kein normaler, herablassender „Drecksack“. Denn der Ton macht bekanntlich die Musik. Dieser „Drecksack“ war trocken dahingesagt, aber eher liebevoll, respektvoll und wertschätzend gemeint.

Denn das Training am Beckenrand ist tatsächlich hart und herausfordernd. Und die ganze Truppe hat großen Respekt vor diesen z. T. sehr intensiven, funktionellen Übungsformen und Drills. Aber diese „Challenge“, den inneren Schweinehund zu bekämpfen, wird trotzdem angenommen, und jeder legt sich nach seinen Möglichkeiten so richtig ins Zeug und gibt sein Bestes.

Spontan beugte ich mich am Beckenrand hinunter, küsste kurzerhand Hermann auf seine hohe Stirn, gab ihm 5 auf die Hand und versicherte ihm auf diese Art und Weise weiterhin meine Freundschaft.

Damit erschien jetzt der „Drecksack“ in einem völlig anderen Licht und entwickelte sich inzwischen zu einem „Running Gag“ in der Gruppe immer dann, wenn es hart zur Sache geht…

Und auf seinen neuen Spitznamen ist Hermann inzwischen auch besonders stolz!

Weiterhin viel Splish-Splash-Spaß wünscht dir
dein Exercise Coach Michael E. Becker